Gott segne die Pfarrei Illschwang mit den Filialen Götzendorf, Frankenhof und Stifterslohe

Gemeindeleben

(Texte und Bilder: Norbert Weis)


6. Oktober 2018
Erntedankfest

In Vertretung von Pfarrer Markus Priwratzky zelebrierte Dekan Elmar Spöttle in der katholischen Pfarrei Illschwang den Festgottesdienst zum Erntedankfest.. Für die musikalische Gestaltung sorgten Markus und Brunhilde Lommer. Reichhaltig mit Gaben geschmückt war der Erntedankaltar. Dafür hatten Mitglieder der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde gesorgt.

 

 

22. September 2018
Pfarrausflug nach Gößweinstein

Der Ausflug der katholischen Pfarrei Illschwang führte in diesem Jahr in die Fränkische Schweiz. Gößweinstein und Pottenstein waren die Hauptziele für die 30 Teilnehmer. Stephan Neudecker sorgte auch heuer für eine gute Organisation der Fahrt. Seit Jahren wallfahrtet die Pfarrei jedes Jahr am Dreifaltigkeitswochende, größtenteils zu Fuß, zur rund 60 Kilometer entfernte Wallfahrtskirche in Gößweinstein. Dies war auch der Hauptgrund, dass man sich heuer entschloss den Ort, zu einem der Hauptziele des Pfarrausflugs zu machen.
Nach der Ankunft feierte die Gruppe einen Gottesdienst, in dem von Balthasar Neumann errichteten Gotteshaus. Anschließend gab es, im Rahmen einer Führung, die Gelegenheit, das Wallfahrtsmuseum zu besuchen und sich über geschichtliche Zusammenhänge zu informieren. Das Kernstück des Museums ist dort die Ausstellung der teilweise lebensgroßen Votivwachsfiguren. Eine weitere Führung betraf die Basilika selbst. Nach dem Mittagessen gab es für die Teilnehmer die Möglichkeit zur Freizeitgestaltung mit der Sommerrodelbahn und dem Erlebnisfelsen in Pottenstein, zum Besuch der Teufelshöhle oder zum Kaffeetrinken. Zum Abschluss des Ausflugs wurde in der Lourdesgrotte in Gößweinstein noch eine Andacht gefeiert.

1. Januar 2018
Aussendung der Sternsinger in Illschwang

Indien ist ein Land, das unter ausbeuterischer Kinderarbeit leidet. Jeder vierte Inder lebt mittlerweile unter der Armutsgrenze.  In Indien gibt es die größte Zahl an arbeitenden Kindern weltweit. Millionen von ihnen  arbeiten von morgens bis abends, damit ihre Familien über die Runden kommen. Nur  wenige Kinder gehen nebenher zur Schule.

Illschwang. (no) Deshalb ist Indien zum Beispielland der diesjährigen Sternsingeraktion geworden. Auf die dramatische Situation ging Pfarrer Markus Priwratzky in seiner Predigt bei der Aussendung der Weisen aus dem Morgenland und der Sterndeuter bei einem Festgottesdienst am Neujahrstag ein.

Durch die Spenden, die von den Sternsingern gesammelt werden, so Priwratzky in seinen Ausführungen, können Hilfsprojekte finanziert werden. Diese ermöglichen zum Beispiel den regelmäßigen Schulbesuch und anschließend eine Ausbildung. So könne den Familien langfristig geholfen werden, der Armut zu entkommen. Das Motto der Sternsingeraktion lautet heuer: "Gemeinsam gegen Kinderarbeit".

Der Pfarrer dankte der Ministrantenbetreuerin Veronika Falk und der Oberministrantin Lisa Falk für das große Engagement bei der Vorbereitung der Aktion in der Pfarrei Illschwang. Zur Aussendung hatten sich Mädchen und Buben aus dem Bereich Illschwang und dem Bereich der Filialkirche Götzendorf um das Kind in der Krippe verssammelt. Markus Priwratzky ermunterte sie, mit großer Freude die Botschaft, dass Jesus für uns geboren ist, bei ihrem Besuch in den Häusern zu verkünden. Dazu gehöre es auch den Segenswunsch "Christus mansionem benedicat" mit der Jahreszahl an die Türen zu schreiben. Er machte den Sternsingern deutlich, dass sie durch ihren persönlichen Einsatz einen Beitrag zur Linderung der Not in Indien leisten können. Durch die Aktion, zeigte sich Priwratzky überzeugt, werde zum einen der Glauben der Kinder und Jugendlichen gestärkt, zum anderen wachse dadurch die Ministrantengruppe noch enger zusammen. Der Pfarrer segnete bei der Aussendung auch Weihrauch, Kreide und das Dreikönigswasser.

Im Bereich Illschwang besuchen die Sterninger am Freitag, 5.Januar ab 13 Uhr den Hauptort Illschwang, sowie Pesensricht und Einsricht. Am Samstag, 6.Januar sind sie in allen übrigen Ortschaften unterwegs.  Die Sternsinger der Filiale Götzendorf gehen am Freitag in Viehberg, sowie am Samstag in Götzendorf und in Hermannsberg.





 Bild und Text: Norbert Weis